24. März 2015

FFM: With a view


Ihr Schönen, dieser Post kann fast schon als eine Art Liebeserklärung an die Stadt Frankfurt gesehen werden, denn mal im Ernst: Wie viel Charme haben denn bitte die wunderschönen Altbauten im Zusammenspiel mit den abgrundtief hässlichen Neubauten und der atemraubenden Skyline?
Ich weiß, ich weiß, das sagt wahrscheinlich fast jeder über seine Heimatstadt, aber bei mir kann man diese Aussage als etwas ganz Besonderes zählen. Denn nicht vor all zu langer Zeit war ich da noch ganz anderer Meinung. Mich hat München immer viel mehr angezogen. Weil ich mit Frankfurt nicht viel anfangen konnte. Ich kann nicht mal sagen, wieso. Direkt aus Frankfurt komme ich schließlich auch nicht, sondern aus einer Kleinstadt in der Nähe.
Warum sich meine Meinung aber geändert hat, kann ich ganz genau erklären. Es hängt damit zusammen, dass ich, egal in welche Stadt ich in Deutschland gereist bin, niemals das alles finden konnte, was mir Frankfurt geben kann. Frankfurt hat viele tolle große Clubs, in denen auch mal Black Beats laufen. Obwohl ich privat nie Black Beats hören würde, finde ich es zum Feiern gut. Und mal im Ernst, wie kann man von Electro und Co nicht unfassbar gelangweilt sein? Wenn jemand eine verständliche Antwort hat, schreibt mir das mal in die Kommentare, denn bis dato kann ich es einfach nicht nachvollziehen.
Ebenso ist die Rock/Indie/Alternative-"Szene" sehr ausgeprägt, sodass man sicher sein kann, fast immer tolle Livemusik zu finden. Zum Shoppen ist Frankfurt super, denn es gibt neben der Goethestraße, auf der Designer wie Louis Vuitton und Chanel vertreten sind, auch noch die "Zeil", die wahrscheinlich auch für Nicht-Frankfurter bekannt ist. Je näher man Richtung Mainufer kommt, desto mehr Vintage-/Second-Hand-Läden findet man. Und ich für meinen Teil liebe das Einkaufen dort.
Apropos Mainufer - Es gibt nichts Besseres als die Flohmärkte dort sowie der Blick einmal auf Sachsenhausen und gegenüber auf die gesamte Skyline. Gerade zur Abendzeit im Sommer von der Wiese am Main aus, ist er atemberaubend.

Was allerdings das Alltertollste an Frankfurt ist, ist die Mischung aus den verschiedensten Menschen. Banker und Geschäftsleute sind natürlich gut vertreten. Genau so aber auch Musiker, Kreative, Studenten, Auszubildende, Reisende, Hausfrauen und Kinder.Es gibt das "Bankenviertel", in dem nun mal die Banken stehen, jedoch ist dieses Viertel mitten in der Stadt, sodass sich die Menschenmassen vermischen und das mag ich besonders gerne.

Interessieren euch Frankfurt und meine persönlichen Hotspots? Was ist eure Lieblingsstadt in Deutschland bzw. generell und warum?

Die Fotos wurden übrigens in Bergen-Enkheim (im Nord-Osten Frankfurts) aufgenommen.


Ich habe getragen:

Schluppenbluse via Otto: ähnliche hier
Weste: Edwin Jeans Vintage: ähnliche hier
Uhr: DKNY via Otto: ähnliche hier
Armreif: Hermès, Ring: Kleine Schmuckhändlerin
Hose: Pepe Jeans. Ähnliche hier
Schuhe: Mjus via Otto. Ähnliche hier
Mantel: Yumi 

1 Kommentar:

  1. Sehr schönes Armband!
    Liebe Grüße
    Goldie
    http://www.itsgoldie.de/

    AntwortenLöschen